00 11 239Ölwechsel im Automatikgetriebe (CVT) inkl. Altöl-Entsorgung

Erforderliche Spezialwerkzeuge:

Achtung!
Adaptionswerte erst nach Getriebeölwechsel bzw. Ölstandsabgleich zurücksetzen.

Warnung!

Verbrennungsgefahr!

Öl erst ablassen, wenn das Getriebe abgekühlt ist.


Achtung!

Nur das vorgeschriebene Getriebeöl für dieses Automatikgetriebe verwenden.

Nichtbeachtung führt zu schweren Schäden am Automatikgetriebe.


Recycling:
Länderspezifische Entsorgungsvorschriften einhalten.

Hinweis:

Am CVT-Getriebegehäuse sind drei Öleinfüll-bzw. Ölblassschrauben;

  • Zum Ablassen des Getriebeöls (unten)
  • Zur Korrektur des Getriebeölstands (seitlich)
  • Zum Befüllen des Getriebes (oben, für Montage)

Getriebeöl durch seitliche Korrekturbohrung einfüllen.

Einfüllschraube auf Oberseite des Getriebes ist für andere Zwecke vorgesehen.


Erforderliche Vorarbeiten:

Achtung!

Beide vorderen Bremsscheiben (1) mit jeweils vier Schrauben (2) und Scheiben fixieren.

Fußbremse drücken und Schrauben (2) mit 60 Nm festziehen.

Schrauben (2):

M12 x 1,5 x 25 mm


Einbauhinweis:

Nach Ölbefüllung die Schrauben (2) entfernen.

Schraube (3) prüfen.

Anziehdrehmoment 34 11 1AZ.


Ölablassschraube (1) aus Getriebeölwanne lösen.

Getriebeöl ablassen.

Einbauhinweis:

Dichtring der Ölablassschraube erneuern.

Fahrzeuge ab 11/05 Schraube mit Dichtung erneuern.

Anziehdrehmoment 24 11 1AZ.


Achtung!

Getriebeöl nicht unbeobachtet Ablassen.

Unmittelbar nach dem Ablassen mit der Befüllung beginnen.


Nichtbeachtung kann zu schweren Schäden am Automatikgetriebe führen.
Hinweis:

Durch Lösen der Verschlussschraube (1) fließt überschüssiges Getriebeöl aus der Korrekturbohrung.


Verschlussschraube (1) lösen.Einbauhinweis:

Dichtring der Verschlussschraube erneuern.

Anziehdrehmoment 24 11 2AZ.


Hinweis:

Förderkapazität der Hydraulikpumpe berechnen:

Pumpenhebel betätigen bis 5 Liter im Messbehälter sind und Pumpenhübe notieren.


Ölablassschraube in Getriebeölwanne wieder eindrehen.

Mit Spezialwerkzeug 24 8 100 , das Getriebe über Korrekturbohrung befüllen.

Achtung!

Füllmenge : 5 Liter


Achtung!

Verletzungsgefahr:

Vorsicht bei der Durchführung folgender Arbeitsschritte.

Sicherheitsabstand einhalten.

Sicherstellen, dass zwischen den angetriebenen Bremsscheiben und Boden ausreichend Abstand ist, da alle Fahrstufen durchgeschaltet werden müssen.

Vor Betätigung des Wählhebels (je nach Ausstattung) automatische Stabilitäts-Control abschalten.

Sicherstellen, dassHandbremse angezogen ist!

Abgasabsaugvorrichtung anschließen.


Schritt 1:
  • Ventil des Hydraulikgerätesatzes schließen, damit Öl nicht aus Getriebe ausfließen kann.
Achtung!

Spezialwerkzeug 24 8 100 nicht abbauen.


Schritt 2: Hinweis:

Bei der Erstinbetriebnahme kann im System zirkulierende Luft hörbar sein, wobei es sich jedoch um ein normales Betriebsgeräusch handelt.


  • Wählhebel in Stellung ”P”.
  • Motor starten.
  • Fußbremse drücken.
  • Nach 10 Sekunden Motorlauf, alle Fahrstufen durchschalten, wobei der Wählhebel jeweils 5 Sekunden in jeder Stellung verbleiben muss.
  • Wählhebel in Stellung 'M' bringen.
  • Fußbremse lösen.
  • Leichtes Gasgeben (Motordrehzahl kleiner 2500 1/min) und manuell von 1.-6. Gang durchschalten.

    Im 6. Gang ca. 3 Sekunden verweilen.

  • Zurückschalten bis 1. Gang und 3 Sekunden im 1. Gang verweilen.

    Diesen Vorgang zwei Mal wiederholen.

  • Fußbremse drücken.
  • Stillstand der Antriebswellen abwarten.
  • Nach ca. 2 Sekunden Wählhebel in Stellung 'R' bringen.
  • Fußbremse lösen.
  • Leichtes Gasgeben (Motordrehzahl langsam auf 2500 1/min anheben und halten)
  • 10Sekunden warten (für Entlüftung).
  • Fußbremse drücken.
  • Wählhebel in Stellung ”D” bringen.
  • Fußbremse lösen.
  • 15 Sekunden warten (für Entlüftung Ölkühler)
  • Fußbremse drücken.
  • Stillstand der Antriebswellen abwarten.
  • Nach ca. 2 Sekunden Wählhebel in Stellung 'N' bringen.
Achtung!

Motor nicht abstellen.


Schritt 3:

Getriebeölstand prüfen (nur bei laufendem Motor)!

  • Diagnosesystem anschließen und Getriebeöltemperatur prüfen.

    Getriebeöltemperatur muss zwischen 30 °C und 50 °C liegen.

  • Hydraulikgerätesatz und Spezialwerkzeug 24 8 100 abnehmen.
  • Überschüssiges Öl bis Unterkante Korrekturbohrung auslaufen lassen.
  • Verschlussschraube eindrehen.
Achtung!

Falls aus Korrekturbohrung nicht min. 0,3 Liter Öl ausläuft, ist das Getriebe unzureichend befüllt.

  • Spezialwerkzeug 24 8 100 und Pumpe wieder anschließen und Minimum 1 l Öl in Getriebe pumpen.
  • Spezialwerkzeug 24 8 100 abnehmen, warten bis Öl überläuft und Verschlussschraube wieder eindrehen.

    Anziehdrehmoment 24 11 2AZ.


Fahrzeug komplettieren.

Adaptionswerte zurücksetzen.

Kupplungs- und Übersetzungsadaption durchführen.

Sponsored links