32 13 580Druckstück EPS-Lenkung (ThyssenKrupp) ersetzen

Erforderliche Spezialwerkzeuge:

  • 2 458 076_4
  • 2 458 076_3
  • 2 458 076_2
  • 2 458 076_1
  • 2 458 076
Hinweis:
Schulungsvideo beachten!
Hinweis:
Vollständigkeit des Reparatursatzes prüfen.
  • Gleiteinlagen vorhanden und nicht beschädigt
  • O-Ringe vorhanden und unbeschädigt (keine Beschädigungen der Druckstück-Oberfläche)

Achtung!

Beschädigungsgefahr:

Bei allen Arbeiten ist auf äußerste Sauberkeit zu achten! Nichtbeachtung kann zu Fehlfunktion und Beschädigungen im Lenkgetriebe führen!


Achtung!

Bei allen Arbeiten sind zwingend Montagehandschuhe (persönliche Schutzausrüstung, BMW Teilenummer 83 19 0 441 882) zu tragen!

Das Reinigen der beschriebenen Teile bzw. Flächen ist ausschließlich mit einem Einweglappen (fusselfreies Tuch) durchzuführen!


Erforderliche Vorarbeiten:

Druckstück erneuern:
Achtung!

Schmutzeintrag im Lenkgetriebe ist zwingend zu vermeiden!

Vor Beginn der Arbeiten, das Lenkgetriebe im Bereich (1) und den angrenzenden Bauraum gründlich reinigen!


Steckverbindung (1) und (2) vom EPS-Lenkgetriebe entriegeln, trennen und zur Seite legen.Achtung!

Steckverbindung (3) darf nicht getrennt werden!


Einstellschraube (1) mit dem Spezialwerkzeug 2 458 076_4 (Stecknuss) und 1/2 " Umschaltknarre lösen.Achtung!

Verletzungsgefahr - Einstellschraube scharfkantig!


Druckfeder (1) mit einer gekröpften Spitzzange entnehmen.

Dichtungsrückstände auf dem Gewinde (2) vorsichtig mit einem Einweglappen (fusselfreies Tuch) reinigen und evtl. vorhandene Dichtungsrückstände entfernen.

Hinweis:

Die Reinigung mit Druckluft und/oder einem chemischen Reinigungsmittel ist nicht zulässig!


Druckstück (1) mit einer gekröpften Spitzzange (2) nach oben herausziehen.

Zur leichteren Demontage bzw. um das Druckstück etwas zu lockern, ggf. an der Lenkspindel ca. 1/4 Umdrehung abwechselnd nach links und nach rechts drehen!

Einstellschraube, die Druckfeder und das Druckstück entsorgen.

Sichtprüfung mit einem Spiegel (keine Partikel auf der Zahnstange, keine Partikel an der Druckstückbohrung, keine Beschädigung an der Druckstückbohrung und dem Gewinde) durchführen.

Neues Druckstück im Druckfedersitz (1) und an der Drückstückaußenwand (2) vollständig mit Fett BMW FB-1 einfetten.

Führungsflächen an der Druckstückunterseite vollständig einfetten. Führungsfläche (3) reichlich mit Fett BMW FB-1 befüllen.

Fett: FB-1 BMW Teilenummer 83 23 2 208 093

Eingefettetes Druckstück (1) in das Spezialwerkzeug 2 458 076_3 (Hülse) vorsichtig von oben (Schraubengewindeseite = Unterseite) einführen.

Druckstück (1) so weit eindrücken, bis dieses ca. 5 mm versenkt (zur Oberkante Spezialwerkzeug) im Spezialwerkzeug 2 458 076_3 (Hülse) sitzt.

Hinweis: O-Ringe des Druckstücks dürfen nicht über den gewindeseitigen Rand der Einführhülse hinaus ragen!

Nachfolgende Animation beachten!

Animation "Druckstück einfetten und in Spezialwerkzeug einführen"

Spezialwerkzeug 2 458 076_3 (Hülse) mit dem eingelegten Druckstück in das Lenkgetriebe auf Anschlag einschrauben.

Anschließend Spezialwerkzeug 2 458 076_3 (Hülse) wieder um 45°- 90° lösen.

Achtung!

Auf die korrekte Einbaulage achten! Druckstück zur Zahnstange ausrichten!


Spezialwerkzeug 2 458 076_2 (Einführhilfe) ist codiert.

Einführhilfe auf das Druckstück aufsetzen und verdrehen, bis die Zapfen der Einführhilfe in die Aussparung vom Druckstück passen.

Einführhilfe bzw. das Druckstück so verdrehen (Achtung: Hülse 2 458 076_3 dabei in Position festhalten), dass die Markierung (1) auf der Einführhilfe nach unten zeigt.

Nachfolgende Animation beachten!

Animation "Druckstück in Lenkgetriebe einbauen"

Druckstück mit dem Spezialwerkzeug 2 458 076_2 (Einführhilfe) von Hand in das Lenkgetriebe eindrücken.

Achtung!

Das Druckstück darf nur händisch und nicht mit weiteren Hilfswerkzeugen (außer der Einführhilfe) in die Durckstück-Bohrung gefügt werden!


Spezialwerkzeuge ausbauen.

Druckfeder (1) mit BMW Fett FB-1, BMW Teilenummer 83 23 2 208 093 einfetten und mit einer Spitzzange in das Druckstück einlegen.
Achtung!

Anziehdrehmoment ist zwingend einzuhalten!

Verletzungsgefahr - Einstellschraube scharfkantig!


Einbauhinweis:
  • Einstellschraube (1) erneuern
  • Einstellschraube (1) aus dem Reparatursatz auf das Spezialwerkzeug 2 458 076_4 (Stecknuss) setzen, am Federsitz und am Gewinde einfetten und von Hand anziehen
  • Einstellschraube (1) mit dem Spezialwerkzeug 2 458 076_4 (Stecknuss) mit 70 Nm festziehen
  • Anschließend zwingend das Lenkrad in beide Richtungen 4 x auf Anschlag drehen.

     


Nach dem Lenkrad-Anschlag drehen das Druckstück-Spiel (zwischen Zahnstange und Druckstück) einstellen. Siehe nachfolgende Arbeitsschritte.
Druckstück-Spiel (zwischen Zahnstange und Druckstück) prüfen/einstellen:
Achtung!
Um ein korrektes Messergebnis zu erzielen, sind vor der Einstellung des Druckstücks zwingend folgende Arbeiten durchzuführen!
  • Faltenbalg für Lenkgetriebe links und rechts abbauen
  • Spurstange links und rechts am Lenkgetriebe abbauen
  • Lenkrad in Mittelstellung (Geradeausfahrt) bringen

Einstellschraube (1) mit dem Spezialwerkzeug 2 458 076_4 (Stecknuss) um ca. 60° lösen.

Druckstück-Spiel prüfen:

Spezialwerkzeug 2 458 076_1 (Messtaster) auf das Lenkgetriebe-Gehäuse aufsetzen und mit den Rändelschrauben von Hand festziehen.

Achtung!

Auf korrekte Einbaulage des Spezialwerkzeugs 2 458 076_1 achten!

Zapfen und Messtaster (1) am Spezialwerkzeug müssen in den Aussparungen (2) der Einstellschraube sitzen.

Spezialwerkzeug muss spürbar flächenbündig auf dem Lenkgetriebegehäuse aufliegen!


Freirütteln der Zahnstange:

Leichtes Rütteln am Zweiflach der Zahnstange mit dem Drehmomentschlüssel mit Gabelschlüsselaufsatz der Schlüsselweite 24 durchführen. Eine Wiederholung ist vor jeder Kalibrierung (auf Null-Wert einstellen) des Messgeräts notwendig!

Spezialwerkzeug 2 458 076 (Messgerät) anstecken und am Vorderachsträger befestigen (Messgerät ist mit einem Magneten versehen).

Messgerät einschalten und kalibrieren (auf Null-Wert einstellen).

  • Die genaue Vorgehensweise ist der Betriebsanleitung des Messgeräts zu entnehmen und einzuhalten
Achtung!

Für die Druckstückspiel-Messung ist ein Drehmoment von 20 Nm zwingend einzuhalten!

Bei Messung des Druckstückspiels darf der Drehmomentschlüssel nicht am Vorderachsträger anstoßen (ggf. Drehmomentschlüssel schräg halten)!

Nichtbeachtung führt zu Beschädigungen am Lenkgetriebe bzw. Fehlmessung!


Drehmomentschlüssel (1) auf 20 Nm einstellen.

Drehmomentschlüssel (1) mit einem Gabelschlüsselaufsatz (2) Schlüsselweite 24 am Zweiflach der Zahnstange ansetzen.

Zahnstange mit einem Drehmomentschlüssel (1) verdrehen und halten (20 Nm).

Gleichzeitig den Messwert am Messgerät ablesen (maximal höchster Druckstück-Spiel-Messwert bei exakt 20 Nm)!

Vorgehensweise 1 x in Fahrtrichtung und 1 x entgegen der Fahrtrichtung durchführen.

Zulässiger Sollwert 25 +/-5 µm (je Drehrichtung)!

Bei Nichterreichen des zulässigen Sollwerts→Druckstück-Spiel einstellen. (Siehe nachfolgenden Arbeitsschritt)

Druckstück-Spiel einstellen:

Gabelschlüssel Schlüsselweite 24 (1) am Spezialwerkzeug 2 458 076_1 (Messtaster) ansetzen und in die jeweilige Richtung verdrehen (Einstellschraube vom Druckstück wird somit ein- oder ausgedreht).

Druckstück-Spiel vergrößern → Spezialwerkzeug nach links drehen (Einstellschraube entgegen dem Uhrzeigersinn lösen)

Druckstück-Spiel verkleinern → Spezialwerkzeug nach rechts drehen (Einstellschraube im Uhrzeigersinn eindrehen)

 

Nach der Einstellung des Druckstück-Spiels erneute Druckstück-Spielmessung bei 100° +/- 5° Lenkradwinkel (Auslenkung nach links) durchführen:

Ist das Druckstück-Spiel kleiner als 5 µm, Einstellung des Druckstück-Spiels bei 100 ° Lenkradwinkel wiederholen und auf 5 µm bis 10 µm einstellen.

Anschließend Druckstück-Spiel in Mittelstellung messen.

Das Druckstück Spiel darf dabei oberhalb von 25 +5µm liegen!

Die gemessenen Werte des Druckstückspiels in Mittelstellung und bei 100° Lenkwinkel sind in der Nichtelektrischen Diagnose zu vermerken..

Nach korrekter Einstellung des Druckstück-Spiels, das Spezialwerkzeug abbauen und den Dichtstopfen (1) einbauen!

Dichtstopfen mit z.B. einem Innensechskantschlüssel (4 mm) in der Einstellschraube bis Anschlagfläche fügen.

Sicherungslack aufbringen!

Stecker (1) und (2) am EPS-Lenkgetriebe verbinden und verriegeln.
Nach der Montage:
Sponsored links