Kamerabasierte Fahrerassistenzsysteme

Kamerabasierte Fahrerassistenzsysteme (KAFAS)

Ausstattungsabhängig stehen verschiedene kamerabasierte Systeme zur Verfügung. Die technische Umsetzung wird mit einer gemeinsamen Kamera und einem gemeinsamen Steuergerät, dem KAFAS-Steuergerät realisiert. Die Funktionen der kamerabasierten Fahrerassistenzsysteme sind:
  • Spurverlassenswarnung
  • Fernlichtassistent
  • Verkehrszeichenerkennung (englisch: Speed Limit Information)
  • neu: Auffahrwarnung
  • neu: Überholverbot

Hinweis! Sonderausstattung SA5AC Fernlichtassistent!

Wenn der Kunde ausschließlich den Fernlichtassistenten (SA5AC) bestellt, wird das System mit einer eigenen Kamera und einem eigenen Steuergerät im Innenspiegel realisiert.

Funktionsbeschreibung

Das KAFAS-Steuergerät befindet sich baureihenabhängig im Fahrerfußraum oder im Beifahrerfußraum. Die von der Videokamera aufgenommenen Lichtpunkte, Lichtfarben und Lichtintensitäten werden vom KAFAS-Steuergerät ausgewertet. Die Bewertung durch das KAFAS-Steuergerät führt zu einer Ein- oder Ausschaltempfehlung.

Index Erklärung Index Erklärung
1 KAFAS-Steuergerät 2 Steckverbindung 12-polig
3 Steckverbindung 10-polig

Zur Umsetzung der Spurverlassenswarnung sowie Fernlichtassistenten ist ein komplexer Systemverbund mit verteilten Funktionen in weiteren Steuergeräten notwendig.

Aufbau und innere Verschaltung

Die Videokamera ist über eine 12-polige Leitung mit dem KAFAS-Steuergerät verbunden. Das KAFAS-Steuergerät ist am PT-CAN angeschlossen.

Über den Stromverteiler vorn wird das KAFAS-Steuergerät mit Klemme 15N versorgt.

Index Erklärung
1 Kamerabasierte Fahrerassistenzsysteme (KAFAS)

Pinbelegung

In der oben stehenden Grafik sind nur die Versorgung und die Bus-Verbindung dargestellt. Die aktuelle Pinbelegung ist am Diagnosesystem ISTA bei den Schaltplänen zu finden. Durch Klicken auf das Grobzeichen im Schaltplan werden die Reiter ”Einbauort” und ”Pinbelegung” aktiv.

Sollwerte

Folgende Sollwerte für das KAFAS-Steuergerät (KAFAS) beachten:
Größe Wert
Versorgungsspannung 9 bis 16 Volt
Temperaturbereich -40 bis 85 °C

Diagnosehinweise

Allgemeine Hinweise

Die Funktion des Systems ist bei einigen Straßen- und Umweltbedingungen aufgrund der physikalischen Grenzen des optischen Systems eingeschränkt. Beispiele sind: schneebedeckte Fahrbahn, Nebel, Regen, Gegenlicht und Blendungen.

Hinweis! Servicefunktionen beachten!

Über das BMW Diagnosesystem steht eine Servicefunktion für die Kalibrierung der Spurverlassenswarnung zur Verfügung:

Ausfall des Bauteils

Bei Ausfall der Kommunikation zum KAFAS-Steuergerät die standardmäßigen Prüfungen durchführen (globales Testmodul). Bei einem steuergeräteinternen Fehler ist folgendes Verhalten zu erwarten:

  • Fehlerspeichereintrag im Steuergerät für die kamerabasierten Fahrerassistenzsysteme (KAFAS)
  • Check-Control-Meldung in der Instrumentenkombination

Druckfehler, Irrtümer und technische Änderungen vorbehalten.

Sponsored links