41 01 98 (374)

Lackbeschädigungsfreie Dellenreparatur

alle

Sachverhalt:

Bisher wurden leichte Dellen nur durch herkömmliche Verfahren wie Multispot und Spachteln sowie anschließendem Lackieren instandgesetzt.

Zunehmende Anwendung findet jedoch das Verfahren der lackbeschädigungsfreien Beseitigung von Park- und Hagelschäden.
Unterstützt und befürwortet wird diese Vorgehensweise durch die Kraftfahrzeugversicherer.

Bei diesem Verfahren werden Schäden von der Blechinnenseite mittels Hebelstangen herausgedrückt und anschließend poliert. Der Gesamtaufwand ist wesentlich geringer als bei der herkömmlichen Dellenreparatur mit anschließender Reparaturlackierung. Dabei ist zu beachten, daß einige Schadstellen aufgrund von verstärkten oder verklebten Karosserieteilen nicht erreichbar sind. Das Bohren von Löchern zur Erhöhung der Zugänglichkeit ist aus Sicherheitsgründen nicht zulässig.

Die maximale Dellengröße sollte einen Durchmesser von 80 mm nicht überschreiten.

Dieses Verfahren ist auch im allgemeinen Reparatur-Werkstattablauf einsetzbar:

- Bei der Lackiervorbereitung (Reduzierung von Spachtelarbeiten)
- Zur Beseitigung von evtl. Beschädigungen nach einer Reparaturlackierung.

Vor diesem Hintergrund sowie Umweltaspekten und einer positiven Beeinflussung der Kaskoeinstufung, wird die lackbeschädigungsfreie Dellenreparatur für BMW Fahrzeuge freigegeben. Diese Freigabe gilt nur für Dellen, die keine sichtbaren Lackrisse aufweisen.

Vorgehens-
weise:

Die lackbeschädigungsfreie Dellenreparatur erfordert eine permanente Übung und ein hohes Maß an handwerklichem Geschick. Um der Situation bei allen Vertragspartnern gerecht zu werden, werden zwei Anwendungsvarianten zur optimalen Nutzung angeboten.

  1. Wie bereits Karosserie- und Lackierfachbetriebe in Anspruch genommen werden, besteht auch hier die Möglichkeit, einen qualifizierten Anbieter der lackbeschädigungsfreien Dellenreparatur zu beauftragen.
  2. Kauf eines BMW Ausdrückwerkzeugsatzes für die Dellenreparatur.

    Dieser ist hinsichtlich Form und Material speziell auf BMW Fahrzeuge abgestimmt. Er besteht aus einem Standard- (für ca. 80 % der erreichbaren Karosserieaußenhaut) und einem Erweiterungssatz (für die restlichen 20 %).

Um den Werkzeugsatz effektiv einsetzen zu können, wird eine Schulung empfohlen. Diese wird durch externe Firmen angeboten und kann vor Ort durchgeführt werden (z.B. für Deutschland Fa. Ur-Form).

Siehe Service Information 5 04 98 (328).

Hinweis:

Bei der Auswahl ist zu beachten, daß der Anbieter Schulungen ohne Verkauf seines eigenen Ausdrückwerkzeugsatzes durchführt.

Sponsored links