33 41 000Mitnehmerflansch an Hinterachswelle links oder rechts ersetzen

Erforderliche Spezialwerkzeuge:

Erforderliche Vorarbeiten:

Ggf. Sichtschutzkappe (1) abnehmen.
Achtung!

Verdrehsicherung genug aufweiten, um beim Lösen der Bundmutter eine Beschädigung des Gewindes zu vermeiden!


Feststellbremse aktivieren und Bundmutter lösen.

Anziehdrehmoment 33 41 1AZ.

Einbauhinweis:

Verzahnung am Wellenzapfen leicht einölen.

Kein Öl am Gewinde des Wellenzapfens bzw. Bundmutter zulässig.

Bundmutter erneuern und durch formschlüssiges Verstemmen an den Abflachungen der Abtriebswelle sichern.


Nur bei: F01, F02, F04, F07:

Spannstifte (1) mit Spezialwerkzeug  34 4 000 um 90° drehen und aushängen.

Nur Rückzugfeder (2) mit Bremsfederzange aushängen.

Bremsbacken (3) abnehmen.

Achtung: Die Einbaulage der Einstellschraube darf nicht verändert oder verdreht werden.

Das Spezialwerkzeug aus BMW Werkstattkatalog verwenden.

 

  • Hydraulikeinheit -  81 64 2 155 744
  • Adaptersatz 1 -  81 64 2 155 745
  • Adaptersatz 2 -  81 64 2 155 746
Die folgenden Arbeitsschritte beschreiben das Ausziehen des Mitnehmerflansches:

Zum Ausziehen des Mitnehmerflansches aus dem Radlager sind folgende Werkzeuge erforderlich. Anordnung siehe Grafik:

 

Fahrzeugbauteile:

I Mitnehmerflansch
II Radträger/Schwenklager

 

Erforderliche Komponenten unabhängig von Modell und Typ:

E3 Scheibe
B1 Adapter
E1 Hülse M24
F1 Spindel M24 (Länge 425 mm)
1 Hydraulikeinheit
A1 Vorrichtung

 

Modell- und typenspezifische Komponenten:

M1 Adapter ∅ 100 / 101 mm
M2 Adapter ∅ 88 mm
M3 Adapter ∅ 102 mm
M4 Adapter ∅ 96 mm
M5 Adapter ∅ 90 mm
M6 Adapter ∅ 102 / 113 mm
K1 Schrauben M12 x 1,5
K2 Schrauben M14 x 1,5
  • Mitnehmerflansch mit Hydraulikwerkzeug herausziehen.
Achtung!
Radlager wird durch das Herausziehen vom Mitnehmerflansch zerstört und muss erneuert werden!

Die folgenden Arbeitsschritte beschreiben das Einziehen des Mitnehmerflansches:

Zum Einziehen des Mitnehmerflansches sind folgende Werkzeuge erforderlich. Anordnung siehe Grafik:

Einbauhinweis:

Mitnehmerflansch und Abtriebswelle können in einem Arbeitsschritt in das Radlager eingezogen werden.

 

Fahrzeugbauteile:

I Mitnehmerflanschnabe
II Radträger/Schwenklager
III Abtriebswelle

 

Erforderliche Komponenten unabhängig von Modell und Typ:

1 Hydraulikeinheit
E1 Hülse M24
D1 Scheibe
F2 Spindel M24 / M20 (Länge 335 mm)

 

Modell- und typenspezifische Komponenten:

G1 Adapter M22 x 1,5 auf M20
G2 Adapter M24 x 1,5 auf M20
G3 Adapter M27 x 1,5 auf M20
Achtung! Beschädigungsgefahr!

Das verwendete Spezialwerkzeug Hülse G* ist auf Grund seiner technischen Anforderung relativ dünnwandig ausgeführt. Damit die Belastungsgrenze der Zughülse nicht überschritten wird, muss zwingend der Adapter 81 64 2 318 661 in Verbindung mit einem Drehmomentschlüssel verwendet werden.

 


Adapter mit Drehmomentschlüssel an Hydraulikeinheit montieren (siehe Grafik).

Drehmomentschlüssel auf 20 Nm einstellen.

Mitnehmerflansch leicht einölen und in die Verzahnung der Abtriebswelle stecken.

Mitnehmerflansch mit Hydraulikwerkzeug einziehen, bis der Drehmomentschlüssel auslöst.

Feststellbremsbacken einbauen. (Nur bei F01, F02, F04, F07)

Bremsscheibe anbauen.

Feststellbremse aktivieren und Bundmutter festziehen.

Anziehdrehmoment 33 41 1AZ.

Einbauhinweis:

Bundmutter erneuern.

Kein Öl am Gewinde des Wellenzapfens bzw. Bundmutter zulässig.

Bundmutter durch formschlüssiges Verstemmen an den Abflachungen der Abtriebswelle sichern.


Nach der Montage:

Nur bei F01, F02, F04, F07:

Sponsored links