17 00 ...Hinweise für Arbeiten am Kühlsystem

Warnung!
Verbrühungsgefahr, Reparatur am Kühlsystem nur bei abgekühltem Motor durchführen.

Achtung!
Schutzhandschuhe und Schutzbrille verwenden.

Achtung!

Lebensdauerbefüllung Kühlmittel:

Gebrauchtes Kühlmittel grundsätzlich nicht wiederverwenden!

Beim Tausch und beim Ausbau von Bauteilen, die auf die Korrosionsschutzwirkung des Kühlmittels angewiesen sind, muss das Kühlmittel ersetzt werden. Das Kühlsystem muss daher entleert und neu befüllt werden.

Bei sonstigen Demontagearbeiten, bei denen Teilmengen des Kühlmittels abgelassen werden, wird dieses durch neues Kühlmittel ergänzt.


Einbauhinweis:

Nur vorgeschriebenes Kühlmittel verwenden!

Mischungsverhältnis beachten!


Achtung!

Kühlsystem nur in abgekühltem Zustand öffnen!

Ein Öffnen in heißem Zustand kann zu Luftzufuhr im Kühlsystem führen.

Die Folge hiervon können Überhitzungen mit bleibenden Schäden am Motor sein.


Achtung!

Bei Reparatur am Kühlmittelkreislauf muss der Generator vor Verschmutzung geschützt werden.

Generator mit geeigneten Mitteln abdecken.

Wenn diese Vorgehensweise nicht eingehalten wird, kann dies zum Ausfall des Generators führen.


Achtung!
Kühlmittelausgleichsbehälter nicht über maximal befüllen, da eine Überfüllung zum Austritt des Kühlmittels führt. Dadurch können Kühlmittelspuren von Kühlmittelresten auf dem Ausgleichsbehälter bzw. im Motorraum entstehen und falsche Rückschlüsse auf mögliche Undichtheit zulassen.

Recycling

Abgelassenes Kühlmittel auffangen und entsorgen.

Länderspezifische Entsorgungsvorschriften beachten.


Hinweis:
Zum Abklemmen der Kühlmittelschläuche, handelsübliches Abklemmwerkzeug verwenden z. B. von HAZET (siehe Tabelle).
HAZET Nummer: Bezeichnung
4590-1 Abklemmzange Länge (mm): 150
4590-2 Abklemmzange Länge (mm): 180
4590-3 Abklemmzange Länge (mm): 253
4590 / 2 Satz Abklemmzangen
4590 / 3 Satz Abklemmzangen
Spezialwerkzeugsatz 17 2 050 zur Demontage und Montage der Federbandschellen für Kühlmittelschläuche.
  • (1) Entriegelungswerkzeug.
  • (2) Zange (gebogene Variante).
  • (3) Zange (gerade Variante).
Federbandschelle (1) mit Zange (2) lösen.
Federbandschelle (1) mit Entriegelungswerkzeug (2) entriegeln.
Hinweis:
Anziehdrehmoment Schlauchschellen
Schlüsselweite 5 1,0 - 1,5 Nm
Schlüsselweite 6 2,5 - 3,5 Nm

Hinweise zur Demontage/Montage der Schnellkupplungen der Kühlmittelschläuche

Demontage der Schnellkupplung

Verriegelung (1) und (2) herausziehen. Schlauch abziehen.

Einbauhinweis:

O-Ringe (1) prüfen.

O-Ringe (1) dürfen nicht mit Gleitmittel bestrichen werden.


Montage der Schnellkupplung

Verriegelung (1) vor Montage der Schnellkupplung eindrücken.

Schlauch aufschieben.

Schnellkupplung muss deutlich hörbar einrasten.

Sponsored links