65 05 04 (109)

Probleme mit Audio-/Navigations-CDs bzw. DVDs

Alle Baureihen

Sachverhalt:

In den letzten Jahren hat sich das Kundenverhalten bzgl. der in den Fahrzeugen genutzten Audio- und Navigations-CDs bzw. DVDs deutlich geändert. Es werden vom Kunden zunehmend neben gekauften, gepressten CDs/DVDs auch selbst erstellte Datenträger verwendet, die unter Umständen zu Problemen bei der Nutzung führen können. Gekaufte Datenträger können zudem einen Kopierschutz haben.

Durch die Nutzung solcher Datenträger können folgende Beanstandungen auftreten:

  1. Eine CD ist im Laufwerk eingelegt, wird jedoch nicht erkannt / abgespielt.
  2. Die Wiedergabe klingt verzerrt.
  3. Die CD springt, Musiktitel werden lückenhaft wiedergegeben.
  4. Die CD wurde bislang immer korrekt abgespielt, jetzt jedoch nicht mehr.
  5. Es können nicht alle CD-Titel gespielt werden (gebrannte CDs).
  6. Die CD kann auf Heimgeräten (z. B. Stereoanlage zu Hause) ohne Beanstandung abgespielt werden, jedoch nicht im Fahrzeug.
  7. Probleme beim Laden der Navigationssoftware.
  8. Probleme mit der Lesbarkeit der Navigationsstraßenkarte.

Vorgehens-
weise:

Bei Auftreten einer oder mehrerer solcher Beanstandungen sind die vom Kunden verwendeten CDs bzw. DVDs nach folgenden Kriterien zu überprüfen:

  • Werden selbst gebrannte oder kopiergeschützte Datenträger verwendet?
  • Sind die CDs bzw. DVDs stark abgenutzt, verkratzt oder verschmutzt?

Ergibt die Überprüfung, dass das Problem an den vom Kunden verwendeten Medien liegt, sind keine Teile zu tauschen und es liegt auch kein gewährleistungsrelevanter Fall vor.

Ein Tausch des Radios, CD-Wechslers oder Navigationsrechners würde keine dauerhafte Lösung bringen, die Beanstandungen treten wieder auf. Hier ist das Gespräch mit dem Kunden zu suchen und entsprechend den nachfolgend genannten Punkten zu argumentieren.

Hinweis:

Die in BMW- oder MINI-Automobilen angebotenen CD-Laufwerke sind in der Lage, sämtliche auf dem Markt befindlichen CDs abzuspielen, die dem anerkannten Standard für Audio-CDs/DVDs (sog. ”Red Book Standard”) entsprechen. Auch werden selbst erstellte CD-R und CD-RW fehlerfrei abgespielt, wenn Sie gewissen Mindestanforderungen an die Qualität entsprechen (sog. ”Orange Book Standard”).

Erklärungen zu den vom Kunden genannten Beanstandungen

Zu den Beanstandungen 1. bis 5. und 7., 8.:

Die Qualität bei gebrannten Medien wird durch verschiedene Faktoren bestimmt:

  • Qualität der verwendeten Rohlinge (Beschichtung)

    Oft von außen nicht ersichtlich, altern selbst gebrannte Medien in Abhängigkeit von der Qualität der Rohlinge relativ schnell. Billige Rohlinge sind oft schon nach 1-2 Jahren kaum mehr abspielbar.

  • Die beim Brennen gewählte Schreibgeschwindigkeit

    Je schneller minderwertige Rohlinge beschrieben werden, umso schlechter ist dabei das erzielte Ergebnis

  • Empfindlichkeit selbst gebrannter CDs gegenüber Kratzern und Verschmutzung

    Die mit dem Label bedruckte Rückseite stellt das Medium dar, auf dem die Daten gebrannt werden. Beschädigungen wie Kratzer durch die vom Kunden vorgenommene Beschriftung der CDs wirken sich dadurch direkt negativ auf die Lesbarkeit aus.

  • Lesefehler

    Es können natürlich auch Lesefehler bei originalen CDs vorkommen. Kratzer, Schmutz etc. greifen auch hier die Oberflächen an.

Zu den Beanstandungen 1. bis 4.

  • Leider halten sich nicht alle Hersteller von Datenträgern an die anerkannten Standards für Qualität der Rohmedien und Datenorganisation. Bei den bekannten Kopierschutzmechanismen wird sogar bewusst dagegen verstoßen.

    BMW versucht permanent die Spielbarkeit gängiger Medien sicherzustellen. Im Einzelfall kann jedoch nicht jeder Verstoß gegen die Standards vorhergesehen werden.

  • Kopiergeschützte CDs, die zu Lesefehlern führen, sind beim CD-Händler zu reklamieren. Hierbei handelt es sich um Probleme, die nicht der BMW AG angelastet werden können, sondern ausschließlich den CD-Herstellern, die sich nicht an den Audio-CD Standard halten.

Zu Beanstandung 5.

  • Beim Brennvorgang können Probleme in Abhängigkeit von Rechnerleistung, Qualität der Rohlinge, u. a. auftauchen, durch die nicht alle Daten vollständig gebrannt werden.

    Dies führt folglich dazu, dass auch nur ein Bruchteil der zu brennenden Daten wiedergegeben werden kann (z. B. der Sucher findet nur die Ersten beiden von mehreren gebrannten CD-Titeln).

Zu Beanstandung 6.

  • Die Anforderungen der Geräte an Temperaturbereich, Unempfindlichkeit gegenüber Vibrationen und Verschmutzung, die für den Einsatz in Fahrzeugen gefordert werden müssen, können trotz großer Anstrengungen nicht immer erreicht werden. Deshalb muss eine eingeschränkte Funktionalität gegenüber Heimgeräten hingenommen werden.

Zu Beanstandung 7.

Sponsored links