65 02 05 (114)

Antennensysteme

E70, E71, E81, E82, E87, E88, E90, E91, E92, E93, R55, R56
 
Einleitung

Im Fahrzeug hat sich die Anzahl der Funkdienste (Übermittlung von Nachrichten per Funk) ständig vergrößert: Dienste für Kommunikation, Navigation, Rundfunk und Sensorik. Mit der Anzahl der Funkdienste ist auch die Anzahl der Antennen gestiegen.

> E70 [Systemübersicht ...]
> E71 [Systemübersicht ...]
> E81, E87 [Systemübersicht ...]
> E88 [Systemübersicht ...]
> E82, E90, E92 [Systemübersicht ...]
> E91 [Systemübersicht ...]
> E93 [Systemübersicht ...]
> R55 [Systemübersicht ...]
> R56 [Systemübersicht ...]
Hinweis: Die Beschreibung gilt für Fahrzeuge mit High-Ausstattung.

Je nach Fahrzeugausstattung sind nicht alle hier aufgeführten Antennen am Fahrzeug vorhanden. Auf Unterschiede nach Kombinationen und Länderausführungen wird hingewiesen.

Grundsätzlich können die Funkdienste in terrestrische Dienste und Satellitendienste unterteilt werden. Terrestrische Funkdienste werden über Bodenantennen (stationäre Antennen für terrestrischen Empfang) übertragen.

Zu den terrestrischen Diensten gehören:

  • AM-FM-Radiosender (analog)
  • DVB-T (Digital Video Broadcasting - Terrestrial)
  • Fernsehsender (analog)
  • DAB (Digital Audio Broadcasting). DAB ermöglicht digitalen Radioempfang.
  • GSM-Dualband 900/1800 MHz (Mobiltelefon)

Zu den Satellitendiensten zählen:

  • GPS (Sendesignale für Navigation)
  • SDARS (Satellite Digital Audio Radio Service, nur US-Ausführung)

Antennen für Fahrzeugsysteme (diese Antennen werden nicht in dieser SBT abgehandelt):

  • Antennen für Fernbedienung oder Comfort Access
  • Bluetooth-Antenne für Anbindung von Mobiltelefonen an das Fahrzeug

Die meisten Antennen sind in der Stabantenne, Dachantenne, Seitenscheibe sowie in der Heckscheibe integriert.

>

E93

Der E93 (Cabrio) hat bis auf die SDARS-Antenne (US-Ausführung) auf der Heckklappe keine sichtbaren Antennen.

Abhängig von der Position des versenkbaren Hardtops (geschlossen oder geöffnet) werden für den Radioempfang unterschiedliche Antennen verwendet.

 

Versenkbares Hardtop geschlossen:

  • Radioempfang über die Antennen (AM, FM 1, FM 3) in der Heckscheibe

Versenkbares Hardtop geöffnet:

  • Radioempfang über die Antennen (AM, FM 1) in der Seitenverkleidung hinten links und die Antenne (FM 3) in der Seitenverkleidung hinten rechts
Bauteil-Kurzbeschreibung

Folgende Antennen liefern Signale für das Antennensystem:

  • FM-Antenne

    Die FM-Antenne empfängt Radiosender und Verkehrsinformationen im Bereich UKW (FM steht für ”Frequenzmodulation”; UKW steht für ”Ultrakurzwelle”).
    Die Anzahl der im Antennensystem eingebauten FM-Antennen ist unterschiedlich:

    >

    E81, E87, E93

    4 FM-Antennen (FM 1, FM 2, FM 3, FM 4)

    >

    E70, E71, E82, E88, E90, E91, E92 sowie
    R55, R56

    3 FM-Antennen: (FM 1, FM 2, FM 3)

    Aus Platzgründen ist die Antenne FM 4 physikalisch nicht vorhanden. Die Antenne FM 4 wird aus dem HF-Signal der Antennen FM 1 und FM 2 durch Überlagerung gebildet. Somit wird der FM-Empfang verbessert.

  • AM-Antenne

    Die AM-Antenne empfängt Radiosender im Bereich KW, LW, MW, (KW steht für ”Kurzwelle”; LW steht für ”Langwelle; MW steht für ”Mittelwelle”).

  • TV-Antenne

    Die TV-Antennen empfangen die analogen oder digitalen Fernsehsignale.

  • DAB-Antennen (Europa-Ausführung)

    Die DAB-Antennen empfangen die Hochfrequenzsignale (Digitalsignale) der Radiosender (DAB: Digital Audio Broadcasting).
    Für den Radioempfang werden verschiedene DAB-Antennen verwendet:

    • Antenne DAB L (Frequenzbereich: L-Band)

      Die DAB-Antenne wird für den Empfang in Ballungsräumen und Großstädten genutzt.

    • Antenne DAB III (Frequenzbereich: III-Band)

      Die DAB-Antenne wird für den regionalen Empfang genutzt.

  • GPS-Antenne

    Die GPS-Antenne empfängt die Signale für die Navigation von den Satelliten des globalen Positionsbestimmungssystems (GPS: Global Positioning System).

  • Telefonantenne

    Die Telefonantenne ist für das GSM-Mobilfunknetz und für andere Dienste ausgelegt, z. B. CDMA. (GSM steht für ”Global Standard for Mobile Communication”; CDMA steht für ”Code Division Multiplex Access.)

  • Notfall-GSM-Antenne

    Die Notfall-GSM-Antenne ist bei Fahrzeugen mit TCU eingebaut (TCU steht für ”Telematic Control Unit”)

    Wenn die externe Telefonantenne nicht mehr funktionstüchtig ist, z. B. nach einem Unfall, kann über die Notfall-GSM-Antenne ein Notruf gesendet werden.

    [mehr ...]

  • SDARS-Antenne (US-Ausführung)
    >

    E70, E71, E82, E88, E90, E91, E92, E93 sowie
    R55, R56

    Die Hochfrequenzsignale (Digitalsignale) von den Satelliten und den stationären Antennen für terrestrischen Empfang werden von einer SDARS-Antenne am Fahrzeug empfangen. (SDARS steht für ”Satellite Digital Audio Radio Service”.)

    Über eine Antennenleitung werden die Signale zum Satellitentuner geführt.

    [mehr in der SI Technik (SBT) 65 03 03 058]

  • VICS-Antenne (Japan-Ausführung)

    Informationen über den aktuellen Straßenverkehr werden von mehreren Stellen erfasst und in die VICS-Zentrale übermittelt. (VICS steht für ”Vehicle Information and Communication System”)

    Die Informationen stehen über Funk und Infrarot-Übertragung direkt an der gefahrenen Strecke zur Verfügung. Informationen werden in Text und Grafik ausgegeben.

    >

    E70, E71

    Der E70, E71 hat 2 Antennen.
    Eine Antenne ist im Innenspiegel eingebaut, die andere Antenne in der Heckscheibe.

    >

    E81, E82, E87, E90, E91, E92

    Die Antenne ist im Innenspiegel eingebaut.

    >

    E88, E93

    Die Antenne ist im Spiegelfuß des Innenspiegels eingebaut.

    >

    R55

    Der R55 hat 2 Antennen.
    Eine Antenne ist im Innenspiegel eingebaut, die andere Antenne in der Seitenscheibe hinten links.

    >

    R56

    Der R56 hat 2 Antennen.
    Eine Antenne ist im Innenspiegel eingebaut, die andere Antenne in der Heckscheibe.

Die einzelnen Antennen sind in das Antennensystem integriert wie folgt:

  • Antennen in der Stabantenne

    >

    E81, E87

    Die Stabantenne enthält die Antennen für AM, FM 1, Telefon, GPS und DAB (Frequenzbereich: L-Band).

    >

    E88

    Die Stabantenne enthält die Antennen für AM, FM 1 und Telefon.

    >

    R55, R56

    Je nach Fahrzeugausstattung sind bis zu 6 verschiedene Ausstattungsvarianten möglich.

    [mehr ...]

  • Antennen in der Dachantenne

    > E70, E71, E82, E90, E91, E92

    Folgende Dachantennen sind eingebaut:

    • Dachantenne mit Antennen für Telefon, GPS sowie DAB (Europa-Ausführung).
    • Dachantenne mit Telefon, Telefon 2 sowie GPS und SDARS (US-Ausführung)

    Die US-Ausführung der Dachantenne ist erkennbar größer als die Europa-Ausführung. Je nach Fahrzeugausstattung sind bis zu 5 verschiedene Ausstattungsvarianten möglich.

    [mehr ...]

  • Antennen in der Heckscheibe

    > E70, E71, E82, E87, E90, E91, E92, E93, R56

    Als Antennen sind Leiterbahnen auf dem Heizfeld der Heckscheibe aufgedruckt. Die Heizfeldanschlüsse der Heckscheibenheizung sind über Sperrkreise von den Antennen entkoppelt.

    [mehr ...]

  • Antennen in der Seitenscheibe

    > E70

    In der Seitenscheibe hinten rechts ist die Fernseheantenne (TV 2) eingebaut.
    In der Seitenscheibe hinten links sind folgende Antennen eingebaut:

    • Fernsehantenne (TV 1)
    • DAB-Antenne (Frequenzbereich: III-Band)

    [mehr ...]

    > E91

    In der Seitenscheibe hinten rechts ist die Fernseheantenne (TV 2) eingebaut.
    In der Seitenscheibe hinten links ist die Fernsehantenne (TV 1) eingebaut.

    [mehr ...]

    > R55

    In der Seitenscheibe hinten rechts ist die Fernsehantenne (TV 2) eingebaut.
    In der Seitenscheibe hinten links sind folgende Antennen eingebaut:

    • Fernsehantenne (TV 1)
    • DAB-Antenne (Frequenzbereich: III-Band)
    • FM-Antenne (FM 2)
    • FM-Antenne (FM 3)
    • VICS-Antenne (VICS 2) für Navigationssystem Japan

    > R56 in der Länderausführung Japan

    An den Seitenscheiben hinten links und rechts ist jeweils 1 Fernsehantenne eingebaut. Die Fernsehantennen (TV 3 in Fahrtrichtung links; TV 4 in Fahrtrichtung rechts) haben einen eigenen TV-Antennenverstärker. Der Antennenverstärker sendet die Signale der 2 Fernsehantennen an das Steuergerät für das Navigationssystem Japan.

  • Antenne auf der Heckklappe

    Die Antenne auf der Heckklappe hat ein ähnliches Design wie die Dachantenne, ist aber deutlich flacher.

    > E88 Europa-Ausführung

    DAB-Antenne (Frequenzberich: L-Band)

    > E88, E93 US-Ausführung

    SDARS-Antenne

  • Antennen in den Seitenverkleidungen hinten links und rechts

    > E93

    Wenn das versenkbare Hardtop geöffnet ist, werden die Radiosender über die Antennen in der Seitenverkleidung hinten links und rechts empfangen.

    In der Seitenverkleidung hinten links und rechts sind folgende Antennen eingebaut:

    • AM- und FM-Antenne (FM 1)
    • FM-Antenne (FM 3)

    [mehr ...]

  • Antennen unter der Stoßfängerverkleidung hinten

    Unter der Stoßfängerverkleidung hinten sind folgende Antennen eingebaut:

    >

    E71

    • TV-Antenne (TV 2):

      unter der Stoßfängerverkleidung hinten links

    • TV-Antenne (TV 3):

      unter der Stoßfängerverkleidung hinten rechts

    [mehr ...]

    > E81, E87
    • Telefonantenne (GSM 1):

      unter der Stoßfängerverkleidung hinten links

    >

    E88

    • FM-Antenne (FM 2)

      unter der Stoßfängerverkleidung hinten mittig

    • FM-Antenne (FM 3):

      unter der Stoßfängerverkleidung hinten links

    • Telefonantenne (GSM 2) für Telematikdienst:

      unter der Stoßfängerverkleidung hinten links

    • DAB-Antenne (Frequenzbereich: III-Band)

      unter der Stoßfängerverkleidung hinten rechts

    [mehr]

    >

    E93

      • FM-Antenne (FM 4):

        unter der Stoßfängerverkleidung hinten links

      • TV-Antenne (TV 1):

        unter der Stoßfängerverkleidung hinten links

      • GSM-Antenne (GSM 2):

        unter der Stoßfängerverkleidung hinten links

      • FM-Antenne (FM 2):

        unter der Stoßfängerverkleidung hinten mittig

      • DAB-Antenne (DAB III):

        unter der Stoßfängerverkleidung hinten rechts

      • TV-Antenne (TV 2):

        unter der Stoßfängerverkleidung hinten rechts

    [mehr ...]

  • Antenne hinter der Radhausabdeckung vorn links

    > E93

    Die Telefonantenne ist hinter der Radhausabdeckung vorn links eingebaut. Die Telefonantenne (GSM 1) ist direkt mit der Eject-Box verbunden.

  • Antennen im Windlauf

    > E93

    • DAB-Antenne (Frequenzbereich: L-Band)
    • GPS-Antenne
  • Antennen in der Verdeckklappe

    > E88

    Die GPS-Antenne ist von unten in der Verdeckklappe links eingebaut.

Folgende Bauteile sind an der Funktion des Antennensystems beteiligt:

  • Antennenverstärker mit Antennen-Diversity für FM

    Der Antennenverstärker gleicht Verluste aus, die in der Antennenleitung entstehen. Das Antennen-Diversity stellt dem Radio das Signal von der Antenne mit dem besten Empfang zur Verfügung.

    >

    E81, E87

    Der Antennenverstärker für die FM-Antenne (FM 1) sowie AM-Antenne ist im Antennenfuß der Stabantenne.

    Der Antennenverstärker mit Antennen-Diversity für die Antennen FM 2 bis FM 4 ist auf der Innenseite der Heckklappe, oberhalb der Heckscheibe im Bereich der Zusatzbremsleuchte eingebaut.

Hinweis: Ab 03/2008 entfällt beim E81, E87 mit einem Radio BMW Audio (Basisvariante) das Antennen-Diversity).

Ab 03/2008 entfällt beim E81, E87 mit einem Radio BWM Audio (Basisvariante) das Antennen-Diversity. Die Kombination Radio BMW Audio (Basisvariante) und Antennen-Diversity ist nur in Verbindung mit der SA 676 ”HiFi Lautsprechersystem” möglich.

  • >

    E88

    Der Antennenverstärker für die FM-Antenne (FM 1) sowie AM-Antenne ist im Antennenfuß der Stabantenne.

    Die Antennenverstärker für die FM-Antennen (FM 2, FM 3) sind im Antennenverstärker mit Antennen-Diversity ingtegriert. Der Antennenverstärker mit Antennen-Diversity ist im Gepäckraum hinten links eingebaut.

    >

    E70, E71, E82, E90, E91, E92

    Der Antennenverstärker mit Antennen-Diversity ist oberhalb der Heckscheibe, im Bereich der Zusatzbremsleuchte eingebaut.

    Im Gehäuse des Antennenverstärkers für AM und FM sind weitere Antennenverstärker:

    • Antennenverstärker für Fernsehantennen
      > E82: TV-Funktion kann nicht als Sonderausstattung bestellt werden.
    • Antennenverstärker für DAB (Digital Audio Broadcasting)

    Zudem ist auch der Fernbedienungsempfänger zum Öffnen des Fahrzeugs in das Modul integriert.

    >

    E93

    Der Antennenverstärker mit Antennen-Diversity ist im Gepäckraum hinten links eingebaut.

    Im Gehäuse des Antennenverstärkers sind folgende Antennenverstärker eingebaut:

    • Antennenverstärker für die FM-Antenne (FM 2)
    • Antennenverstärker für die FM-Antenne (FM 4)
    >

    R55

    Der Antennenverstärker mit Antennen-Diversity ist an der linken C-Säule oben eingebaut. Im Gehäuse des Antennenverstärkers für AM und FM sind weitere Antennenverstärker:

    • Antennenverstärker für Fernsehantenne (TV 2)
    • Antennenverstärker für DAB (Digital Audio Broadcasting)
    >

    R56

    Der Antennenverstärker mit Antennen-Diversity ist auf der Innenseite der Heckklappe, unterhalb der Heckscheibe (zwischen Heckscheibenwischer und C-Säule) eingebaut. Im Gehäuse des Antennenverstärkers für AM und FM sind weitere Antennenverstärker:

    • Antennenverstärker für Fernsehantennen (TV 1 und TV 2)
    • Antennenverstärker für DAB (Digital Audio Broadcasting)
    [mehr ...]
  • Kompensator

    Der Kompensator gleicht Verluste auf der Antennenleitung für das Telefon aus. Der Kompensator kann auf besonderen Kundenwunsch nachgerüstet werden, um den Empfang zu verbessern.

    [mehr ...]

  • Entstörfilter

    Der Entstörfilter entstört die Leitungen zur Zusatzbremsleuchte gegen die Antennen der Heckscheibe. Filterkreise im Entstörfilter sollen die leitungsgebundenen Störungen unterdrücken. Der Entstörfilter ist in der Plus- und Masseleitung der Zusatzbremsleuchte eingebaut.

    > E81, E87

    Kein Entstörfilter eingebaut (Entstörfilter wird nicht benötigt).

    > E91

    Der Entstörfilter ist zusätzlich in der Plus- und Masseleitung der Heckscheibenheizung eingebaut.

  • Sperrkreise für die Heckscheibenheizung

    Der Strom für die Leiterbahnen der Heckscheibe wird über 2 Sperrkreise geleitet. Die Drosseln der Sperrkreise vermindern die Übertragung von Störimpulsen vom Bordnetz auf die Antennen.

    In der Masseleitung an der linken Seite der Heckscheibe ist ein Sperrkreis. Ein identisch aufgebauter Sperrkreis ist in der Plusleitung (+) an der rechten Seite der Heckscheibe.

    > E70

    Der Sperrkreis ist im oberen Bereich der linken C-Säule eingebaut.

    > E71

    Die Sperrkreise liegen oberhalb der Heckscheibe in der Heckklappe.

    > E81, E87

    Die Sperrkreise liegen unterhalb der Heckscheibe in der Heckklappe.

    > E82, E90, E92, E93

    Die Sperrkreise liegen links und rechts unter der Verkleidung an der C-Säule.

    > E91

    Die Sperrkreise sind im Entstörfilter integriert.

    > R55

    In jeder Splitdoor liegt unterhalb der Heckscheibe ein Sperrkreis.

    > R56

    Die Sperrkreise liegen unterhalb der Heckscheibe in der Heckklappe.

  • TV-Antennenverstärker

    Jede Fernsehantenne ist an einem TV-Antennenverstärker angeschlossen. Der TV-Antennenverstärker gleicht Verluste aus, die in der Antennenleitung entstehen. Die TV-Antennenverstärker werden durch das Videomodul ferngespeist.

    > E70

    3 TV-Antennenverstärker sind am Videomodul angeschlossen.

    > E71

    Der TV-Antennenverstärker für TV 1 ist im Antennenverstärker für AM und FM integriert. Die TV-Antennenverstärker für TV 2 und TV 3 sind direkt am Videomodul angeschlossen.

    > E81, E82, E87

    Kein TV

    > E90, E92

    Die TV-Antennenverstärker sind im Antennenverstärker für AM und FM integriert.

    > E91

    2 TV-Antennenverstärker sind am Videomodul angeschlossen.

    Die TV-Antennenverstärker sind auf Höhe der hinteren Seitenfenster an der linken und der rechten C-Säule eingebaut.

    > E93

    2 TV-Antennenverstärker sind am Videomodul angeschlossen.

    Die TV-Antennenverstärker sind unter der hinteren Stoßfängerverkleidung eingebaut.

    > R55

    Der TV-Antennenverstärker für TV 2 ist im Antennenverstärker für AM und FM integriert. Der TV-Antennenverstärker für TV 1 ist an der rechten C-Säule eingebaut. Die TV-Antennenverstärker sind am Videomodul angeschlossen.

    > R56

    Die TV-Antennenverstärker sind im Antennenverstärker für AM und FM integriert.
    (In der Japan-Ausführung hat der R56 für die Antennen TV 3 und TV 4 einen eigenen TV-Antennenverstärker)

  • Koaxialleitungen

    Die Koaxialleitungen übertragen hochfrequente Signale, z. B. zwischen Antennenverstärker und Radio.

  • Leitung RAD_ON

    Über die Leitung RAD_ON wird das Signal ”Radio eingeschaltet” übermittelt. Über die Leitung RAD_ON werden der Antennenverstärker mit Antennen-Diversity sowie die AM-FM-Antennen eingeschaltet.

  • Antennensplitter

    > E87

    Bis 09/2007 wurde nur eine Telefonantenne eingebaut. Ein Antennensplitter teilte die Antennenleistung zwischen der TCU und dem Mobiltelefon auf.

    Ab 09/2007 werden 2 Telefonantennen eingebaut. Eine Aufteilung der Antennenleistung ist nicht mehr erforderlich. Somit entfällt der Antennensplitter.

Am Antennensystem sind folgende Steuergeräte beteiligt:

  • Radio, M-ASK, CHAMP oder CCC
    • Radio BMW Audio, Radio BMW Business CD, Radio BMW Professional

      Ab Radio BMW Professional ist ein MOST-Bus eingebaut.

      [mehr in der SI Technik (SBT) 65 06 04 101]

    • M-ASK oder CHAMP: Multi-Audiosystem-Kontroller oder Multimedia-Plattform

      Der M-ASK ist mit der SA ”Navigation Business” eingebaut. Die Menüs werden auf dem Central Information Display (CID) angezeigt.

      In der US-Ausführung wird statt M-ASK die Central Headunit and Multimedia-Platform (CHAMP) als Radio BMW Professional betrieben. CHAMP verfügt im Gegensatz zum M-ASK über kein Navigationssystem.

      [mehr in der SI Technik (SBT) 84 01 03 004]

    • CCC: Car Communication Computer

      Der CCC steuert alle Informations- und Kommunikationssysteme. Die Menüs werden auf dem Central Information Display (CID) angezeigt.

      [mehr in der SI Technik (SBT) 84 06 03 053]

  • TCU: Telematic Control Unit

    In der TCU ist ein Sende- und Empfangsmodul mit eigener SIM-Karte für das Telefon eingebaut (SIM steht für ”Subscriber Identity Module”).

    [mehr in der SI Technik (SBT) 84 01 04 118]

  • VM: Videomodul

    Das Videomodul ist das zentrale Empfangsgerät für die Bildsignale der Fernsehantennen. Zudem ist das Videomodul ein Umschalter für die Videoquellen. Alle TV-Antennenverstärker werden durch das Videomodul ferngespeist.

    [mehr in der SI Technik (SBT) 65 07 04 105]

  • VM Hybrid: Videomodul Hybrid (ab 03/2005 Europa-Ausführung)

    Das Videomodul Hybrid ist die Kombination aus Videomodul (für analogen Fernsehempfang) und der Set-Top-Box (für digitalen Fernsehempfang).

  • IBOC: Digitaltuner US (nur US-Ausführung)

    > E90, E91 ab 09/2005

    > E70, E71, E82, E88, E92, E93
    > R55, R56

    IBOC ist ein FM-Tuner, der digital zusätzliche Informationen empfangen kann (IBOC steht für ”In Band On Channel”).

    IBOC übernimmt die Aufgabe des herkömmlichen Tuners. Das heißt, die Tunerfunktion des herkömmlichen Tuners ist inaktiv kodiert.

  • DAB: Digitaltuner (nicht US-Ausführung)

    DAB (Digital Audio Broadcasting) ermöglicht digitalen Radioempfang. Der Digitaltuner wandelt die Digitalsignale von den DAB-Antennen in optische Signale (Lichtsignale) um. Der Digitaltuner sendet diese optischen Signale auf dem MOST-Bus.

  • SDARS: Satellitentuner (nur US-Ausführung)

    SDARS (Satellite Digital Audio Radio Service) ermöglicht den digitalen Radioempfang über Satellit und über stationäre Antennen für terrestrischen Empfang.

    [mehr in der SI Technik (SBT) 65 03 03 058]

Systemfunktionen
Folgende Systemfunktionen des Antennensystems werden beschrieben:
  • Antennen-Diversity für die FM-Antennen
  • Diagnosefunktion für das Antennen-Diversity

Antennen-Diversity für die FM-Antennen

Um optimalen Empfang zu sichern, arbeitet das Antennen-Diversity wie folgt:

  • 1 Antenne (FM 1) empfängt den gewünschten Radiosender.
  • Wenn sich das Antennensignal dieser Antenne verschlechtert, wird automatisch auf eine andere Antenne (FM 2, FM 3, FM 4) mit besserem Antennensignal umgeschaltet.

> E93

Abhängig von der Position des versenkbaren Hardtops (geschlossen oder geöffnet) schaltet das Antennen-Diversity zum Radioempfang entweder auf die Antennen in der Heckscheibe oder auf die Antennen in der Seitenverkleidung hinten links und rechts um.
Das Cabrio-Top-Modul (CTM) erfasst die Position des versenkbaren Hardtops. Das CTM sendet ein Signal über eine direkte Leitung zum Antennen-Diversity.

Diagnosefunktion für das Antennen-Diversity

Die Eigendiagnose des Antennen-Diversity umfasst eine Überprüfung der Antenneneingänge anhand einer Gleichstrommessung. Im Diagnosemodus schaltet der AM-FM-Tuner die einzelnen FM-Antennen nacheinander gezielt an.
Der AM-Empfang kann mit ein- und ausgeschaltetem AM-Verstärker bewertet werden. Aus dem Vergleich wird eine Diagnoseausgabe ermittelt.

Hinweise für den Service
Folgende Hinweise für den Service liegen vor:
Länderausführung

Folgende Details zu Länderausführungen werden gegeben:

  • Japan-Ausführung

Navigationssystem mit VICS: Vehicle Information and Communication System

Aktuelle Daten des Straßenverkehrs werden den Autofahrern im Navigationssystem angezeigt. Informationen werden von den mehreren Stellen erfasst und in die VICS-Zentrale übermittelt:

  • Autobahnverwaltung
  • Polizei
  • Informationszentrum für den Straßenverkehr

Die Informationen stehen über Funk und Infrarot-Übertragung direkt an der gefahrenen Strecke zur Verfügung. Innerstädtisch werden Informationen auch über Anzeigetafeln angezeigt. Auf diese Weise werden Staus verringert und weitere Informationen wie Unfallorte, Baustellen und verfügbare Parkplätze angezeigt.

 

  • US-Ausführung

Abhängig von der Fahrzeugausstattung wird ein Antennensplitter eingebaut. Der Antennensplitter teilt das vom Antennenverstärker mit Antennen-Diversity kommende Hochfrequenzsignal (HF-Signal) zwischen IBOC und Headunit auf. Durch diese Aufteilung kann die Headunit die Daten der Real Time Traffic Information (RTTI) empfangen.

 

Druckfehler, Irrtümer und technische Änderungen vorbehalten.

Sponsored links