32 13 006Hydrolenkung entlüften

Warnung!

Vergiftungsgefahr durch Einnehmen von Öl!

Verletzungsgefahr durch Augen- und Hautkontakt mit Öl!


Achtung!

Auf äußerste Sauberkeit achten. In das Hydrauliksystem darf kein Schmutz gelangen!

Beim Befüllen über verunreinigte Hilfsmittel können Schmutzpartikel in den Ölbehälter geschwemmt werden und die Lebensdauer der Servolenkung erheblich verkürzen. Keine Einfülltrichter oder Ähnliches verwenden!

Füllstand darf nur bei stehendem Motor kontrolliert bzw. eingestellt werden! Dabei soll die Öltemperatur ca. 20 °C betragen.

Zur Füllstandskontrolle muss der Deckel komplett eingeschraubt werden!


Hinweis:

Um Verwechslungen beim Befüllen mit Hydrauliköl zu vermeiden, sind die Ölbehälter bzw. deren Deckel mit einer Kennzeichnung versehen.

 

ATF Automatikgetriebeöl
CHF Pentosin CHF11S

  1. Ölbehälter und dessen unmittelbare Umgebung gründlich reinigen
  2. Füllstand kontrollieren und richtig stellen

    Hinweis: Der Füllstand kann bei betriebswarmen Motor über der ”MAX” Marke zu liegen kommen. Dies ist konzeptbedingt, da die Markierung auf dem Peilstab auf eine Öltemperatur von 20 °C bezogen ist. Bei betriebswarmen Motor (ca. 50-60 °C Öltemperatur) ist eine Füllhöhe 10 mm über der ”MAX” Marke einzustellen. Ein Absaugen des Öls bei betriebswarmen Motor auf die ”MAX” Marke ist auf keinen Fall durchzuführen.

    Hydrauliköl: BMW Service Betriebsstoffe

  3. Motor starten
  4. Lenkrad je 2-mal nach links und rechts bis Anschlag drehen, ggf. Hydrauliköl nachfüllen (z. B. bei komplett entleertem Hydrauliksystem)
  5. Lenkrad in Geradeausstellung bringen und Motor ausschalten
  6. Füllstand bei stehendem Motor kontrollieren und richtig stellen
  7. Hydrauliksystem auf Dichtheit prüfen
Sponsored links