11 12 100Zylinderkopf aus- und einbauen/abdichten (M52 / S52)

Ansaugfiltergehäuse mit Luftmassenmesser ausbauen,

siehe 13 71 000.

Zylinderkopfhaube abbauen,

siehe 11 12 000.

Alle Zündkerzen ausbauen,

siehe 12 12 011.

Sammler für Ansaugluft abbauen,

siehe 11 61 050.

VANOS-Verstelleinheit ausbauen,

siehe 11 36 010.

Geber für Zylindererkennung lösen,

siehe 12 14 525.

Kühlmittel ablassen und entsorgen.Einbauhinweis:

Anziehdrehmoment,

siehe Technische Daten 11 11 5AZ.

Kühlsystem entlüften und auf Wasserdichtheit prüfen,

siehe 17 00 039.


Abgasrohr von Auspuffkrümmer abbauen.

Wasserschlauch an Abzweigflansch lösen.

Heizungsvorlauf- und Heizungsrücklauf-Schlauch lösen.

Ausbau

Der Ausbau des Zylinderkopfes wird getrennt vom Einbau beschrieben. Die Montagefolge von Aus- und Einbau ist unterschiedlich.

Schrauben lösen und Unterlegscheibe von Auslaßnockenwelle abnehmen.
Muttern an der Anlaufscheibe (Einlaßnockenwelle) lösen.
Anlaufscheibe abnehmen.
Kettenräder mit Kette abnehmen.
Kettenspanner abbauen.
Kettenführung abbauen.
Kettenrad mit Kette abheben.
Hinweis:
Kette mit Draht gegen Nach-unten-rutschen sichern.

Schraubverbindung für Räderkastendeckel zum Zylinderkopf lösen.
Achtung!

Steuerkette hochziehen und auf Spannung halten.

Motor an der Zentralschraube gegen die Drehrichtung auf ca. 30° vor OT drehen.

Dadurch wird eine Berührung der Ventile mit dem Kolben vermieden.


Zylinderkopfschrauben von außen nach innen mit Spezialwerkzeug 11 2 250 in der Reihenfolge 14 bis 1 lösen.

Zylinderkopf abheben.

Einbau

Der Einbau des Zylinderkopfes wird getrennt vom Ausbau beschrieben.

Dichtfläche von Zylinderkopf und Motorblock reinigen, ggf. Dichtungsreste mit Hartholzschaber entfernen. Darauf achten, daß keine Dichtungsreste in die Öl- und Kühlkanäle fallen.

Paßhülsen auf Beschädigung und richtige Einbaulage prüfen.

An den Trennfugen zum Räderkastendeckel dauerelastische Dichtmasse Drei Bond 1209 (siehe BMW Teiledienst) auftragen.

Zylinderkopf-Dichtung erneuern.

M52

Für bearbeitete (geplante) Zylinderköpfe steht beim M52 eine 0,3 mm stärkere Zylinderkopf-Dichtung zur Verfügung.

S52

Achtung!

Beim S52 darf die Zylinderkopf-Planfläche nicht bearbeitet werden.


Hinweis:
Die Vollständigkeit der Scheiben prüfen.

Achtung!

Unterschiedliche Zylinderkopfschrauben:

M10x95 für Motoren mit Grauguß-Motorblock.

M10x110 für Motoren mit Aluminium-Motorblock.

Die Zylinderkopfschrauben dürfen nur einmal verwendet werden.

In den Gewindebohrungen des Motorblocks und des Räderkastendeckels darf sich kein Öl befinden.

Rißgefahr und verfälschte Anziehwerte.


Zylinderkopf aufsetzen und mit neuen Zylinderkopfschrauben (leicht geölt) in der Reihenfolge 1 ... 14 festziehen.
Hinweis:

Zum Drehwinkelanzug Spezialwerkzeug 11 2 250 mit Spezialwerkzeug 00 9 120 verbinden.


Anziehdrehmoment,

siehe Technische Daten 11 12 6AZ

Schraubverbindung für Räderkastendeckel zum Zylinderkopf festziehen.
Die drei hinteren Einschraubbolzen für die Zylinderkopf-Haubenbefestigung herausdrehen.
Falls erforderlich, Nockenwellen am Sechskant ausrichten.Achtung!

Zylinderkopf nicht beschädigen.

Ggf. Gabelschlüsselkontur nacharbeiten.


Nockenwelle drehen, bis die Nockenspitzen der Ein- und Auslaßnocken von Zylinder 1 zueinander zeigen.
Spezialwerkzeug 11 3 240 auf Nockenwellen an Zylinder 6 aufsetzen.Hinweis:

Die Nockenwelleneinstellung ist in Ordnung, wenn das Spezialwerkzeug 11 3 240 spaltfrei auf dem Zylinderkopf aufliegt.


Steuerkette hochziehen und auf Spannung halten.

Motor von der 30° vor OT-Stellung in Drehrichtung bis zur OT-Stellung drehen.

Kurbelwelle mit Spezialwerkzeug 11 2 300 in OT-Stellung fixieren.

Achtung !

Spezialwerkzeug 11 2 300 vor Inbetriebnahme des Motors entfernen.


Primärsteuerkette auf Kettenrad auflegen.

Kettenrad an der Auslaßnockenwelle so aufsetzen, daß die Gewindebohrungen auf der linken Seite der Langlöcher liegen.

Spezialwerkzeug 11 4 220 einsetzen.

Einstellschraube an Spannschiene zur Anlage bringen, aber noch nicht vorspannen.

Hinweis:
Kettenrad-Langlöcher stehen jetzt mittig.

Kettenführung einbauen.
Kettenspanner einbauen.
Achtung!

Einlaßnockenwellen-Kettenrad richtig aufsetzen

Flache Seite zur VANOS-Verstelleinheit.

Bund zur Nockenwelle.


Beide Kettenräder komplett mit Kette aufsetzen.

Langlöcher mittig.

Anlaufscheibe auf die Einlaßnockenwelle aufsetzen und mit Muttern festziehen.

Anziehdrehmoment,

siehe Technische Daten 11 31 3AZ.

Unterlegscheibe mit Schrauben auf die Auslaßnockenwelle aufsetzen.

Schrauben spielfrei anlegen, Kettenrad bleibt beweglich.

VANOS-Verstelleinheit einbauen,

siehe 11 36 010.

Motor komplettieren.

Sponsored links